Lyrics

Wolkenklang

Neues Album Wolkenklang bald digital zu erwerben bei iTunes, Amazon etc.

Labac Wolkenklang Cover-Vorderseite

Wolkenklang cover

Album Nr. 3

Labac Wolkenklang Cover-Rückseite

Wolkenklang cover

Text und Musik: Björn Stetter
Aufgenommen und gemischt zwischen dem 28.01.2016
und dem 07.12.2019 von Björn Stetter, Studio Schicksaal
Mastering 2020 von Jochen Gutberlet, Bluesar Studio 

Wolkenklang Lyrics

Für Dich

Dieses Sein spiegelt alle Farben
meine Welt lässt mich alles erfahren

dieser Mensch raubt mir den Atem
ja diese Seele lässt mich nicht schlafen
deine Fenster sind offen
meine Gefühle getroffen
Bestimmung offen das Herz betroffen ewiges Hoffen mein Herz hört nicht auf
für dich zu pochen
mein Herz hört nicht auf
mein Herz für dich 

deine Art lässt mich alles erahnen
und die Wärme wenn wir uns umarmen heilt alle Narben heilt alle Narben
lässt mich alles wagen
dieser Mensch raubt mir den Atem
ja diese Seele lässt mich nicht schlafen deine Fenster sind offen
meine Gefühle getroffen

dieser Mensch raubt mir den Atem
ja Du lässt mich nicht schlafen
mein Herz bleibt für dich offen
der Pfeil hat getroffen

Leuchtmittel

Du und ich wir du und ich wir
du und ich wir

du und ich wir leuchten ja wir strahlen
mit Leuchtmittel in den Haaren
laufen wir hier durch die Strassen
ja und wir versuchen
die Vielfalt zu bewahren
jedoch wir straucheln und taumeln
so hart betäubt durch die Strassen
weil wir glauben zu wissen
welchen Wert wir dadurch erfahren
unser Sein gleicht einem Schrein
gefüllt mit der Summe unserer Taten

du und ich
wir leuchten ja wir strahlen
Klänge sind wie Leuchtmittel
an den Mauern
du und ich wir leuchten ja wir
ja wir erstrahlen in allen Farben
Klänge sind wie Leuchtmittel
an den Mauern in den Strassen
fürchtest du die Welt
oder auf wen willst du warten
lenkt mich nur das Geld
oder mein Selbst mit erhobenem Herzen

meine Toleranz bezweifelt deine Angst denn die Harmonie schwingt seit Geburt
in dir und mir und wir leuchten
im Hier und Jetzt wir leuchten
ja wir sind hier und erstrahlen

Du und ich wir leuchten ja wir sind hier
und erstrahlen in allen Farben
Klänge sind wie Leuchtmittel
an den Mauern in den
Leuchte in allen Farben
Klänge sind wie Leuchtmittel
an den Mauern in den Strassen

Du und ich wir leuchten du und ich wir
du und ich wir du und ich wir
 

Wolkenklang

Ich filter‘ die Worte
bin Sklave des Gesangs
verlier‘ meinen Namen
im Sonnenuntergang
fahr‘ durch die Wälder
kennst du Albert nicht
Grenzen sind Ränder
ich hoff‘ man versteht mich

ich sing‘ meine Lieder ohne Zwang
fall‘ aus dem Rahmen
schweb‘ im Wolkenklang
wir sind das Leben und das Licht
lasst uns schweben bei Tageslicht
bei Tageslicht
ich vergess‘ dich nicht

ich bin für die Liebe und ihren Gesang
ich lass‘ mich tragen von ihrem Drang
sich zu erfüllen ohne Zwang

Träume sind Räume erkenne deine Zeit umarm‘ die Bäume und die Menschheit und das Tierreich
ich gab dir einen Stein
bin immer noch allein
bin immer noch allein
immer noch allein

der Ruf der Liebe und ihr Gesang
füllt mein Herz mit ihrem Klang
ich bin für die Liebe
ich bin für die Liebe
seid für die Liebe und ihren Gesang
ja lasst euch tragen vom Wolkenklang
ich bin für die Liebe
bin für die Liebe
überall

Glück

Zeit
verwundbare Zeit
in mir schlummert das Hier im Jetzt
wo bleibt meine Zeit die glückliche Zeit find‘ ich sie im Hier und im Jetzt
oder im Gestern oder im Morgen
bin ich verwoben im Nichts
die glückliche Zeit ist Hier und Jetzt

Gestern war Jetzt
Morgen ist Jetzt
Jetzt bleibt Jetzt
Jetzt ist Jetzt
Glückliche Zeit
Jetzt bleibt Jetzt
glückliche Zeit
Jetzt ist Jetzt

Glück Glück Glück
Jetzt ist Jetzt

Glück ist kein Gold
oder schürfst du Glück
Glück ist kein Gold
oder baust du Glück ab
Glück ist kein Gold
oder kaufst du Glück
Glück ist kein Gold
oder raubst du Glück

Hoffnung brechen

Ich geb‘ nicht auf
auch wenn du denkst
du könntest mich brechen
ich geb‘ nicht auf auch wenn du glaubst
du könntest mein Selbst verändern
denn nur wer sein Selbst liebt
kann mich lieben kann mich lieben
wie ich dich liebe

wer gibt schon gerne auf
auch wenn alle Versprechen
die Hoffnung brechen
das Leben nimmt seinen Lauf
auch wenn du glaubst
du könntest daran nichts ändern
denn nur wer seinem Selbst vertraut
kann an sich glauben

wir tragen das Licht des Lebens
wir sprechen die Worte des Gebens
und zeichnen alles auf
wir tragen das Licht des Lebens
wir sprechen die Worte des Gebens
und hören nicht damit auf

ich geb‘ nicht auf
auch wenn du denkst
du könntest mich brechen
ich geb‘ nicht auf auch wenn du glaubst
du könntest mein Selbst verändern
denn nur wer sein Selbst liebt
kann mich lieben kann mich lieben
wie ich dich liebe

Dein Herz

Mein Bett ist leer
ich kann nicht mehr
Einsamkeit wiegt mehr im Tränenmeer voller Liebe bin ich befangen
betäubt allein
wie oft in meinem Leben
soll das noch so sein
ich bin Liebe ich bin Kraft
und bricht die Nacht an
und füllt meine Leere
kommt der Tag und pumpt Licht
durch die Seele
dann frag‘ ich mich
warum ich die Traurigkeit wähle

ohne Scheu berühr‘ ich dein Herz
träume von einer Welt ohne Schmerz
es gehört dir ja es ist dein Herz
dein Herz dein Herz dein Herz
es ist dein Herz dein Herz
es ist dein Herz

bleib‘ dir treu erhöre dein Herz
singe für ein glückliches Herz fühl‘ es
es schlägt in dir schlägt in mir
unsere Herzen es ist dein Herz dein Herz es pulsiert in dir dein Herz
es pulsiert in uns dein Herz dein Herz
es ist dein Herz
unsere Herzen
dein Herz
nie wieder Schmerzen

es bleibt mein Herz es gibt mir Kraft
nimmt den Schmerz es ist mein Herz
die Seele lacht die Liebe schafft
den Schmerz hinfort von diesem Ort
es ist dein Herz es ist dein Herz
es gibt mir Kraft nimmt den Schmerz
dein Herz

Metalabac

Wir kennen den Weg
wir kennen den Weg zu unserem Selbst
wir gehen denn wir kennen den Weg
zu unserem Selbst
und wenn ich nicht gehe
dann bleibe ich stehen
und schau‘ mich um und kann mich sehen wie ich renne und hinfalle
um wieder aufzustehen

Metaseele

in der Tat wir drehen am Rad
sind stressgeplagt
und unsere Seele wird gejagt

suche dein Selbst nur in dir
suche und finde es jetzt im Hier
und wenn du ‘s nicht findest
dann helfe ich dir dreh‘ dich um
und schau‘ nach dir
dein Selbst ist deine Wahrheit
und deshalb bist du hier

Metaseele

suche dein Selbst nur in dir
suche und finde es jetzt in dir

Schleifen

Schleifen aus Liebe
Liebe
ich binde Schleifen aus Liebe
lauter Schleifen aus Liebe
denn mein Herz verspürt Liebe
Schleifen aus Liebe
für alle Schöpfer der Liebe

wenn niemand Schleifen binden kann
steht hier noch der letzte Mann
und bindet Schleifen

wir sind eins wir sind eins wir sind alle eins wir sind eins alle eins nie mehr entzweit ich binde Schleifen aus Liebe
denn mein Herz verspürt Liebe
wir sind eins alle eins nie mehr entzweit
Schleifen, Schleifen
ich binde Schleifen aus Liebe
denn mein Herz verspürt Liebe
wir sind eins wir sind eins wir sind alle eins wir sind eins alle eins nie mehr entzweit

ich binde Schleifen aus Liebe
denn mein Herz verspürt Liebe
ich binde Schleifen aus Liebe
denn mein Herz verspürt Liebe
ich binde Schleifen aus Liebe
denn mein Herz verspürt Liebe
Liebe
mein Herz
Liebe

Wenn wir sehen

Wenn wir sehen was wir denken
und verstehen was wir damit meinen
wenn wir sehen was wir können
und dann handeln und uns verwandeln
wenn wir sehen was wir machen
mit einem Lachen wie hundert Affen verstehst du dein Selbst
denn nur du erkennst dich selbst
Universelle Liebe

die Liebe hält dich fest
ja du erkennst dich selbst
ja du bist es selbst
die Liebe küsst dich fest
du lachst und liebst dich jetzt

deshalb lass dich nicht
zum trennen verleiten
lass uns verbinden und vereinen
lass dich nicht zum spalten hinreissen manche müssen halt kämpfen
um zu verheilen
lass dich nicht zum trennen verleiten
lass uns verbinden und vereinen

wenn wir verstehen dass wir träumen öffnen sich uns neue Räume
können wir sehen was wir dachten
als alle noch darüber lachten
lass dich nicht zum trennen verleiten
lass uns verbinden und vereinen
lass dich nicht zum spalten hinreissen manche müssen halt kämpfen
um zu verheilen
willst du in einer Lüge verweilen
lass uns vernetzen und begreifen
lass dich nicht am Chaos verzweifeln
liebe es dich dort zu finden
und zu verweilen

deine Liebesgranaten
zerbomben den Seelengarten
zerbomben den Seelengarten

2012

Album 2012 (keine physische Auflage) ist weiterhin digital und kostenlos auf SoundCloud erhältlich

Labac 2012 Cover-Vorderseite

2012 cover

Album Nr. 2

Labac 2012 Cover-Rückseite

2012 cover

Text und Musik: Björn Stetter
Aufgenommen, gemischt und gemeistert zwischen
dem 08.02.2012 und dem 29.09.2012 von Björn Stetter,
Studio Schicksaal

2012 Lyrics

Das Spiel

Instrumentalversion

Kreuzung

Wir leben jetzt
im hier und jetzt
wir leben jetzt
im hier und jetzt
im hier und jetzt
hier und jetzt
wir leben jetzt
im hier und jetzt
im hier und jetzt

Astralis

Der Glanz der Sterne
füllt mein Herz mit Wärme
wir sind Staub der Sterne
der Glanz der Sterne
füllt mein Herz mit Wärme
der Glanz der Sterne
füllt mein Herz mit Wärme
Strahlentanz der Ferne

Blitz

Wolken ziehen auf
ein Gewitter bildet sich
ich gebe nicht auf
ich finde dich

du bist der Donner ich bin der Blitz
du bist der Donner ich bin der Blitz

und wenn der Regen fällt
werden wir alle rein gewaschen
denn nach dem Sturm
kommt die Sonne

du bist der Donner ich bin der Blitz
du bist der Donner ich bin der Blitz
du bist der Donner ich bin der Blitz
du bist der Donner ich bin der Blitz

ich finde dich

Astralis Remix

Strahlentanz der Ferne

Der Glanz der Sterne
füllt mein Herz mit Wärme
Der Glanz der Sterne
füllt mein Herz mit Wärme

wir sind Staub der Sterne

Sterne
Wärme

der Glanz der Sterne
der Glanz der Sterne
füllt mein Herz mit Wärme

Extra Kraft

Extra Kraft

hier hast du ein wenig extra Kraft
extra Kraft
extra Kraft
extra Kraft

extra Kraft

Perle

Ist dein Leben ausgegraut
nicht anwählbar
sind die Träume unserer Zeit aufgebraucht 

ist es eine Stimmung die uns heilt
eine sich selbst entfaltende Wirklichkeit sind wir bereit
wir sind bereit
Betreiber der Freiheit
du bist soweit
in deiner Robe der Weisheit
du bist befreit
im Namen der Einheit

oh Perle du liegst tief im Sand begraben meine Welle spült dich frei
oh Perle du liegst tief im Sand begraben meine Welle spült dich frei
oh Perle du liegst tief im Sand begraben meine Welle spült dich frei

oh Perle du liegst tief im Sand begraben meine Welle spült dich frei

Extra Kraft Extra

Extra Kraft

hier hast du ein wenig extra Kraft
extra Kraft
extra Kraft
extra Kraft

extra
extra
extra Kraft
extra Kraft

extra Kraft

Chaos

Ich rette den Tag
rette die Welt
und verlier‘ mich im Chaos

ich verlier‘ mich
im Chaos

alles spricht dafür
alles was dagegen spricht zerbricht
alles spricht dafür
alles was dagegen spricht zerbricht
im Chaos

ich rette den Tag
rette die Welt
und verlier‘ mich im Chaos

ich verlier‘ mich im Chaos
ich verlier‘ mich im Chaos
ich verlier‘ mich im Chaos
im Chaos

ich lieg‘ auf dem Dach
und schau in die Nacht
und geniesse den Kosmos
ich lieg‘ auf dem Dach
und schau in die Nacht
und geniesse den Kosmos
alles spricht dafür
alles was dagegen spricht zerbricht
alles spricht dafür
alles was dagegen spricht zerbricht
im Chaos
 

Muttersprache

Album Muttersprache (physische Auflage: ca. 80 St. für Promotion) weiterhin digital zu erwerben bei iTunes, Amazon etc.

Labac Muttersprache Cover-Vorderseite

Muttersprache cover

Album Nr. 1

Labac Muttersprache Cover-Rückseite

Muttersprache cover

Text und Musik: Björn Stetter
Aufgenommen, gemischt und gemeistert zwischen dem 28.05.2003 und dem 07.12.2004 von Björn Stetter und
Gernot Hosang, Studio Tastenfux

Muttersprache Lyrics

A

Ich kann es nicht glauben
ich kann es nicht glauben
ich kann es nicht glauben
es hat sich getraut
die ganze Welt
nun schau' wirkt so vertraut

A

ich kann es nicht glauben
er hat sich getraut
die ganze Welt
nun schau' wirkt so vertraut

ich kann es nicht glauben
sie hat sich getraut
die ganze Welt
nun schau' wirkt so vertraut
so vertraut
ich kann es nicht glauben
ich hab' mich getraut
die ganze Welt
nun schau' wirkt so vertraut

ich wasche dich ab
kratze den Dreck
von der Seele ab
zerreisse die Fessel
platze in den Sessel
fülle alle Kessel
beschrifte leere Zettel
trinke Suppe ohne Löffel
ich kann es nicht glauben

ich kann es nicht glauben
du hast dich getraut
die ganze Welt
nun schau' wirkt so vertraut

Du

Du es tut mir leid
aber das mit uns beiden
konnte nicht für immer bleiben denn meine Seele sie weinte denn sie wusste von den Zeiten

nie dachte ich daran
es zu bezweifeln
doch nun sagt mir
mein Verstand
die Zeit dich zu begleiten hindert mich daran
zu begreifen
weshalb wir alle hier leiden
wir sind doch nicht verdammt zum schweigen
hey fängst du jetzt auch langsam an zu begreifen weshalb die Zeit
dich zu begleiten vorbei ist

du bist frei von mir
ich bin frei von dir
du bist frei von mir erfunden

Tage sind wie Jahre
wenn das trügt
bejast du nicht die Lage
die du als Plage empfindest warte ab es kommen
bessere Tage

denn auch niemand sagte mir je die Wahrheit
ich fand den Schlüssel
selbst in mir
mit dem ich dies
herbei beschwor
nun stehe ich damit
vor eurer Tür




ihr könnt sie öffnen
oder sie auch
geschlossen halten
das muss ich ja zum Glück nicht verwalten
dieses Amt trägt ganz allein euer zukünftiges Verhalten
welches gilt zu beraten
über all deine Taten 
hey bitte bei mir nie beklagen auch das ist Leben
an harten Tagen
sollen wir es leben
uns quälen
dabei nicht versagen
Liebe geben angesichts
der schlechten Taten
in unserem Leben
auch an miesen Tagen
was für Fragen

du isst Brei von ihr
du isst Brei von ihm
du ich glaub' ich esse
jetzt nichts mehr hier
bin falsch verbunden mit dir
bin falsch verbunden mit dir

Sternenjunge

Entfalte die Gabe
wie das Wort in der Sprache entfalte die Gabe
am Tag der Tage
heute am Tag der Tage
vom Mittelpunkt der Erde
bis hinaus in die Sterne 

Universum ich bin hier
um meine Energie zu teilen
nur mit dir
nur mit dir nur mit dir

entfalte die Gabe
wie die Saat der Sterne Sternenkind ich frage
nach deiner Lage
nach deiner Lage 

so Universum ich bin hier
um meine Energie zu teilen
nur mit dir
und der Mutter Erde
und dem Allvater
und allen Lebewesen
auf der Erde

Lieblingslied

Wir sind hier
und das genügt
vergiss die Zeit
die dich betrübt

wir sind hier
egal ob das genügt
es wird Zeit
das etwas geschieht

wir sind hier
und das genügt
vergiss die Zeit
die dich betrübt
wir sind hier
ob das genügt
es wird Zeit
das etwas geschieht 

hör mein Lieblingslied 

wir sind hier
und das genügt
vergiss die Zeit
die dich betrübt
wir sind hier
ob das genügt

wir sind hier
und das genügt
vergiss die Zeit
die Zeit die dich betrübt

Licht

Oh Licht
ich besinne mich
nur noch an dich
nur noch Anfang
nur noch Ende
oh Licht
bitte sende deine
glückseeligen Strahlen
sende deine
glückseeligen Strahlen
denn wir erwarten sie
um die ursprüngliche
Integration zu empfangen
in der Tat wir erwarten sie
Zeta Reticuli
denn alles braucht
einen Namen

oh Licht
die Zeit ist reif
für kein weiteres inszenieren nein es ist Zeit für Frieden,
Zeit für dich,
oh Licht
ich besinne mich
nur noch an dich

das Bündnis mit dem Licht
die Pracht die nie erlischt erleuchtet dich und mich
Licht ich liebe dich

oh Licht
für immer erinnern
wir uns an dich

bitte sende
deine glückseeligen Strahlen sende deine
glückseeligen Strahlen
denn wir erwarten sie
um die ursprüngliche Integration zu empfangen
in der Tat wir erwarten sie
Zeta Reticuli
denn alles braucht
einen Namen

für immer erinnern
für immer erinnern
für immer erinnern
wir uns an dich
oh Licht

Lösung

Allein ich
bin die Heilung für mich erkenne meinen Willen
der dafür spricht
meinem Blut vertrau' ich 
vertrau' ich
meinem Blut gehör' ich
gehöre ich

du und ich
wir sind Teile vom Ende
erzähle mir nicht
all das hier hat kein Ende
sonst verdirbst du mir
den ganzen Tag
du kommst an
und drückst mir deinen
scheiss trip ins Gehör
jedoch weiss ich
aus welchen Lippen er ausrückt und mich verdammt
nochmal stört
vielleicht spürst du ja
dass dich schon lange
oh so lange
schon lange
niemand mehr hört

triffst du dein Herz
fühle dich wohl
weil es dir gehört
dann berührst du die Sterne
ich weiss du spürst die Ferne

alle kennen die Seele
sie ist ein scheinendes Licht und ist niemals schwarz
sie scheint und füllt
unsere Körper
nicht wie Liebe
die auch Hass sät
manchmal Schmerz pflegt wodurch Neid gedeiht
und die Seele in die Ferne eilt

triffst du mein Herz
fühle dich wohl
weil es mir gehört
dann berühren wir die Sterne und wir spüren sie
die Frequenzen der Ferne Frequenzen
der Ferne
 

das Herz

Hier bei dir das Tier in mir
kann es nicht verstehen
warum du es nicht wagst weshalb du nie fragst
und mir niemals sagst
dass du mich magst
schau der Wald er lebt
die Erde bebt
mein Geist schwebt
so unverfehlt gewählt gesät fein verwebt nicht gehetzt
denn es ist nie zu spät
es ist nie zu spät
es ist nie zu spät
es ist nie zu spät
es ist nie zu spät
ich will doch nur
dass du verstehst
und dabei nie die Zeit vergeht

komm näher zu mir
hörst du es 

das Herz es spricht
es will es nicht
denn wenn es bricht
dann kann es nicht
und darf es nicht muss es nicht es spürt es nicht hört es nicht es soll es nicht erträgt es nicht versteht es nicht will es nicht und muss es nicht Doppelgänger
hat es nicht geklärt
ängstigst du dich vor der Zeit wenn es spricht
denke daran Licht
dass zählt jetzt nicht
denn das Herz es spricht
es will es nicht
denn wenn es bricht
dann kann es nun mal nicht und darf es nicht
und soll es nicht
und muss es nicht verstehen aber du verstehst
dass unsere Zeit vergeht
und die Erde bebt
so unverfehlt wie unser Geist gewählt gesät fein verwebt nicht gehetzt
denn es ist nie zu spät
es ist nie zu spät
es ist nie zu spät
es ist nie zu spät
es ist nie zu spät

In Lake'ch
 

Viele Wege führen zu dir
ohne Willkür folge ich dir
alle Symptome sind von dir erkenne selbst
was dein Spiegel reflektiert was der Spiegel reflektiert
es ist dein Selbst im hier
ja auch du bist hier 

warum kannst du mich
nicht verstehen?
weshalb kann ich es dir
nicht besser erklären?
weil wir sollen es ja sehen
ja wir sollen es sehen
denn in dir da bist du
mit dir selbst nur
in dir bist du
mit dir selbst nur

gehe weiter deinen Weg
und gebe nicht auf denn
in dir bist du
mit dir selbst nur
in dir bist du mit dir
selbst nur

Regentanz
 

Mein Geist komponiert
die neuen Klänge meiner Seele mein Geist komponiert
die neuen Klänge meiner Seele sie sind süsser als Zucker sitzen tiefer als Wunden
mein Geist komponiert
neue Klänge 

wir sind alle eins
frei geboren auserkoren
von Geburt an frei zu fallen
wie der Regen
wir sind individuelle Seelen
ja wie der Regen
wir sind individuelle Seelen

wir sind alle eins
so frei geboren sind auserkoren von Geburt an frei zu fallen
ja wie der Regen
wir sind individuelle Seelen
 
sind wir wirklich
scheinende Seelen
mmh ... oder nur Lichter
die sich quälen?
sind wir schuldig
um hier zu sein
oder was ist der Anlass
oder gönnte Gott
sich nur mal wieder
ein wenig Spass? 

wir sind alle eins
Seele ich weiss es du fühlst es Seele ich spüre du bist es mach die Gedanken frei
und falle wie der Regen
du individuelle Seele 
wir sind alle eins
so frei geboren sind auserkoren von Geburt an frei zu fallen
wie der Regen
wir sind individuelle Seelen 

individuelle Seelen

wir sind alle eins
frei geboren sind auserkoren von Geburt an frei zu fallen
wie der Regen
wir sind individuelle Seelen

unsere Muttersprache

Hab' so bisschen Pilze
für dich rein gell ...
das isst du ja gern ...

neue Kost

sp neue Kost (physische Auflage: ca. 60 St. für Promotion)

Labac neue Kost Cover-Vorderseite

neue Kost cover

sp

Labac neue Kost Cover-Rückseite

neue Kost cover

Text und Musik: Björn Stetter
Aufgenommen, gemischt und gemeistert zwischen dem 28.05.2003 und dem 24.11.2003 von Björn Stetter und
Gernot Hosang, Studio Tastenfux

neue Kost Lyrics

Lieblingslied

Wir sind hier
und das genügt
vergiss die Zeit
die dich betrübt

wir sind hier
egal ob das genügt
es wird Zeit
das etwas geschieht

wir sind hier
und das genügt
vergiss die Zeit
die dich betrübt
wir sind hier
ob das genügt
es wird Zeit
das etwas geschieht 

hör mein Lieblingslied 

wir sind hier
und das genügt
vergiss die Zeit
die dich betrübt
wir sind hier
ob das genügt

wir sind hier
und das genügt
vergiss die Zeit
die Zeit die dich betrübt

Regentanz

Mein Geist komponiert
die neuen Klänge meiner Seele mein Geist komponiert
die neuen Klänge meiner Seele sie sind süsser als Zucker sitzen tiefer als Wunden
mein Geist komponiert
neue Klänge 

wir sind alle eins
frei geboren auserkoren
von Geburt an frei zu fallen
wie der Regen
wir sind individuelle Seelen
ja wie der Regen
wir sind individuelle Seelen

wir sind alle eins
so frei geboren sind auserkoren von Geburt an frei zu fallen
ja wie der Regen
wir sind individuelle Seelen
 
sind wir wirklich
scheinende Seelen
mmh ... oder nur Lichter
die sich quälen?
sind wir schuldig
um hier zu sein
oder was ist der Anlass
oder gönnte Gott
sich nur mal wieder
ein wenig Spass? 

wir sind alle eins

wir sind alle eins
so frei geboren sind auserkoren von Geburt an frei zu fallen
wie der Regen
wir sind individuelle Seelen
wir sind alle eins
so frei geboren sind auserkoren von Geburt an frei zu fallen
wie der Regen
wir sind individuelle Seelen 

individuelle Seelen

wir sind alle eins
frei geboren sind auserkoren von Geburt an frei zu fallen
wie der Regen
wir sind individuelle Seelen

das Herz

Hier bei dir das Tier in mir
kann es nicht verstehen
warum du es nicht wagst weshalb du nie fragst
und mir niemals sagst
dass du mich magst
schau der Wald er lebt
die Erde bebt
mein Geist schwebt
so unverfehlt gewählt gesät fein verwebt nicht gehetzt
denn es ist nie zu spät
es ist nie zu spät
es ist nie zu spät
es ist nie zu spät
es ist nie zu spät
ich will doch nur
dass du verstehst
und dabei nie die Zeit vergeht

komm näher zu mir
hörst du es 

das Herz es spricht
es will es nicht
denn wenn es bricht
dann kann es nicht
und darf es nicht muss es nicht es spürt es nicht hört es nicht es soll es nicht erträgt es nicht versteht es nicht will es nicht und muss es nicht Doppelgänger
hat es nicht geklärt
ängstigst du dich vor der Zeit wenn es spricht
denke daran Licht
dass zählt jetzt nicht
denn das Herz es spricht
es will es nicht
denn wenn es bricht
dann kann es nun mal nicht und darf es nicht
und soll es nicht
und muss es nicht verstehen aber du verstehst
dass unsere Zeit vergeht
und die Erde bebt
so unverfehlt wie unser Geist gewählt gesät fein verwebt nicht gehetzt
denn es ist nie zu spät
es ist nie zu spät
es ist nie zu spät
es ist nie zu spät
es ist nie zu spät

Du

Du es tut mir leid
aber das mit uns beiden
konnte nicht für immer bleiben denn meine Seele sie weinte denn sie wusste von den Zeiten

nie dachte ich daran
es zu bezweifeln
doch nun sagt mir
mein Verstand
die Zeit dich zu begleiten hindert mich daran
zu begreifen
weshalb wir alle hier leiden
wir sind doch nicht verdammt zum schweigen
hey fängst du jetzt auch langsam an zu begreifen weshalb die Zeit
dich zu begleiten vorbei ist

du bist frei von mir
ich bin frei von dir
du bist frei von mir erfunden

Tage sind wie Jahre
wenn das trügt
bejast du nicht die Lage
die du als Plage empfindest warte ab es kommen
bessere Tage

denn auch niemand sagte mir je die Wahrheit
ich fand den Schlüssel
selbst in mir
mit dem ich dies
herbei beschwor
nun stehe ich damit
vor eurer Tür
ihr könnt sie öffnen
oder sie auch
geschlossen halten
das muss ich ja zum Glück nicht verwalten
dieses Amt trägt ganz allein euer zukünftiges Verhalten
welches gilt zu beraten
über all deine Taten 
hey bitte bei mir nie beklagen auch das ist Leben
an harten Tagen
sollen wir es leben
uns quälen
dabei nicht versagen
Liebe geben angesichts
der schlechten Taten
in unserem Leben
auch an miesen Tagen
was für Fragen

du isst Brei von ihr
du isst Brei von ihm
du ich glaub' ich esse
jetzt nichts mehr hier
bin falsch verbunden mit dir
bin falsch verbunden mit dir

in bud

Mini-Album in bud (limitierte physische Auflage: ca. 200 St. für Promotion)

Labac in bud Cover-Vorderseite

in bud cover

Album Nr. 0

Labac in bud Cover-Rückseite

in bud cover

Text und Musik: Björn Stetter
Aufgenommen, gemischt und gemeistert zwischen dem 19.03.2001 und dem 10.04.2001 von Björn Stetter und
Gernot Hosang, Studio Tastenfux

in bud Lyrics

brood

Instrumental

frolicsome

Instrumental

neo "f"

Inferior
yes I mean you
inferior sing it with your feeling now it‘s done
and you‘ve taken your stunning in this tremor
the time forever sleeps
and now ha ha ha - wow
you‘d better get off me
it‘s just for our healing
oh it‘s my soul cure

and feeling is our healing

it‘s inside where I feel
and you know
why don‘t you show?
grow with your consciousness and you‘ll see what could get in this is the latest day to stop
or to start what you want
try to burn
‘cause you know these days
in which we grow away
yeah back to our old
essential way essential way
surprise your soul
with the truth
chaos

we all know that
we are sending
too much shit without
any understanding
but we‘d love to kill this lyre life and we‘d find fun in
cut this life oh fuck this life surprise your soul
surprise your soul
surprise your soul come on
let‘s burn your
soul
with a new exit
a new exit a new exit neo
neo "f" neo "f" neo "f"

"be"

Instrumental

hi-fi <b>

Your envy makes me sick
your envy makes me sick
your envy makes me sick

opulent way

You give me food and I eat
and enjoy an opulent day
you give me 6 days
and one for the end 
why can‘t every day
oh just be one?

faillure is in us
controlled versions of our souls which never shine
you think the devil lives in us and controls our love
error head let your fire free consciousness
is my best friend
and subconsciousness
is kallisti

be one and join the opulent way
be one and join the opulent way
be one and join the opulent way because today it‘s your day
today it‘s your day

grimalkin

Instrumental

Labac Logo weiße Schrift

© Björn Stetter. Alle Rechte vorbehalten.